Inspiration

Farbe für Betonböden

Farbe für Betonböden
45Ansichten

Wenn Sie sich für einen lackierten Betonboden entscheiden, profitieren Sie von einem Boden mit dem gleichen Aussehen, nur ohne die Kälte, die ein Betonboden normalerweise hat. Viele Unternehmen können die Farbe des Betons gleich mit einem Gussboden mischen. Einige Materialien lassen sich aber auch mit einem Beton-Look überstreichen. Außerdem ist es eine moderne Farbe, die sich mit vielen Stilen kombinieren lässt. Früher kannte man Beton als grau, aber heute gibt es immer mehr Farbvarianten von hell bis dunkel. Häufig können Sie auch Wände und andere Gegenstände mit dieser Farbe streichen. Es ist jedoch ratsam, sich in dem Baumarkt oder dem Farbengeschäft, in dem Sie das Produkt kaufen, danach zu erkundigen.

Wie hoch sind die Kosten für einen Boden aus Betonfarbe?

Ein lackierter Betonboden muss nicht teuer sein. In den meisten Fällen können Sie das vorhandene Material mit einer Deckschicht versehen, auf die Sie die Betonfarbe auftragen. Sie können aber auch vorhandene Böden in Betonoptik streichen. Wenn man nur die Farbe besorgen muss, muss das nicht so teuer sein. In den meisten Fällen können Sie dies von einem Fachmann für etwa 50 Euro pro Quadratmeter erledigen lassen. Natürlich müssen Sie anschließend den Boden behandeln. Je nach Art des verwendeten Materials gibt es einen Behandlungsplan. Dadurch wird der Boden z. B. wasserdicht, aber in manchen Fällen auch verschleiß- und stoßfest.

Wie lange hält ein gestrichener Betonboden?

Je nach Art des Bodens, für den Sie Betonfarbe verwenden, kann sie Jahrzehnte lang halten. Wenn Sie einen Gussboden haben, hält dieser in den meisten Fällen länger als ein Parkettboden. Dies hat nicht nur mit der Wahl des Materials zu tun, sondern auch mit der Dicke und der Funktion des Bodens. Beachten Sie, dass nicht jede Art von Farbe für Böden geeignet ist. In manchen Fällen eignet er sich zum Beispiel nur für Wände, da diese oft eine gröbere Struktur aufweisen. Lassen Sie sich immer von einem Angestellten in der Lackiererei oder einem anderen Geschäft, in dem Sie dies kaufen wollen, gut informieren. Dies wird Enttäuschungen vorbeugen.

Was zeichnet diesen Boden im Vergleich zu einem Betonboden aus?

Vor allem ist ein lackierter Betonboden wärmer als ein normaler Betonboden. Dies gilt nicht nur für das Aussehen, sondern auch für das Gefühl an den Füßen. Es ist möglich, eine Fußbodenheizung mit verschiedenen Materialien zu verlegen. Mit Beton ist dies jedoch kaum möglich. Beton selbst ist oft kalt, und es kann lange dauern, ihn zu erwärmen. In den Sommermonaten ist echter Beton jedoch angenehmer. Die Auswahl an Betonsorten, aber auch an Farben ist riesig. Es stehen immer mehr Farben zur Verfügung, mit denen Sie einem Raum ein einzigartiges Aussehen verleihen können.

Die Vorteile eines lackierten Betonbodens

Der größte Vorteil von Betonböden ist natürlich, dass sie relativ günstig sind. Sie können sogar einen vorhandenen Boden in der von Ihnen bevorzugten Betonfarbe streichen. Natürlich gibt es auch bereits lackierte Holz- oder PVC-Varianten im Baumarkt. Das kann viel Zeit und damit Geld sparen. Sie können auch genau sehen, wie die Farbe ist und ob sie Ihren Erwartungen entspricht. Die Malerei entwickelt sich immer anders, als man es erwartet. Aus diesem Grund erhalten Sie oft Farbmuster, die Sie mit nach Hause nehmen können, um die perfekte Farbe zu finden. Einige Marken bieten auch einen Tester an, den Sie zu einem niedrigen Preis ausprobieren können. Auf diese Weise können Sie genau sehen, was es mit Ihrem Haus macht.

Eine Antwort hinterlassen

de_DEGerman